Ein Traum von Unendlichkeit

Freiburg, Germany, 2015.

Freiburg, Germany, 2015.

 

Vor einem Jahr
hast du auf dieser
Bank gesessen;
die Blätter fielen,
schwarz und weiß,
die Sehnsucht, so heiß.

Ein Jahr später
sitzen wir hier
der Platz neben dir
ist jetzt nicht mehr leer;
die Geschichte von uns wird
in der Realität passiert.

Wir haben
in zwei Wochen
Erinnerungen eines
ganzen Lebens
gemacht, füllen Seelen
mit Liedern und Lachen.

Ach, wie sehne ich mich
nach dem Augenblick:
die Saisons wechseln,
wir zusammen bleiben;
unsere Zeit und Wirklichkeit
– ein Traum von Unendlichkeit.

– Agnes Chew

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s